le pop news  
newsreleases | artistsle pop liveplaylistspresselinks
 
 
jerome miniere

le pop 2
le pop 1
le pop 1
Le Pop 2 – Les Chansons de la Nouvelle Scène Française

Release: 10/2003
Formats: CD & 2xVinyl
Catalogue: LPM 02-1 (Vinyl)
LPM 02-2 (CD)




ARTISTS |  TRACKS


PASCAL PARISOT
Ça Alors

JÉRÔME MINIÈRE
Les Yeux Tout Autour De La Tête

CORALIE CLÉMENT
Samba De Mon Cur Qui Bat


ROMÉO
Charlotte


SUPERFLU
Tchin Tchin


HOLDEN
Tunis


ALBIN DE LA SIMONE
Du Bon-Côté


TOOG
Retour À Capri


MATHIEU BOOGAERTS
L'Espace


APRIL MARCH
Le Code Rural


LAZZI
Le Canon Des Sourds


OLIVIER LIBAUX
L'Héroïne Au Bain
(avec Hélèna & Katerine)


TOMA
Facile


MICKEY 3D
Si J'Étais Toi


VINCENT DELERM
Cosmopolitan
(avec Irène Jacob)


CAMILLE
1,2,3

 

Pascal Parisot
songtextartist site
Pascal Parisot

geboren in einer Lothringischen Kleinstadt zwischen Metz und Nancy - schlug sich lange als Barpianist durch, bevor er sich erst mit 37 Jahren entschloss, Demotapes an Plattenfirmen zu schicken. Parisots Debutalbum "Rumba" (2000) ist angeblich nach seinem ersten Hund benannt - man kann den Titel aber auch anders verstehen: Denn auf "Rumba" wimmelt es nur so von programmierten Rhythmen, die nach Heimorgel-Presets klingen: Foxtrott, Cha-Cha, Calypso und eben Rumba. Das ganze atmet einen spielerischen und minimalistischen Geist der, gepaart mit Parisots tragikomischen, bisweilen absurd-surrealen Texten, die Presse zu Vergleichen mit Boris Vian oder Jacques Tati veranlasste. Im Herbst 2003 ist ein zweites Album mit dem Arbeitstitel "Wonderful" erschienen.