LE POP ENCORE!---

Für „Le Pop Encore!“ schaut unser Cover-Model nicht in die Kamera, sondern zurück. Das ist kein Zufall, denn die neueste Le Pop-Compilation ist auch eine Rückschau auf die frühe Ära des Nouvelle Chanson. Als Fredda auf Volume 3 debütierte, als Mélanie Pain nur als Sängerin von Nouvelle Vague bekannt war, als Ludo Pin Indie-HipHop-Grooves mit Chanson kreuzte, als Holden mit ihrem cinematografischen Breitwand-Sound die Presse und Franco-Fans verzückte, als Jérôme Minière den fröhlichen Groove für sich entdeckte und Françoiz Breut zum ersten Mal das Publikum außerhalb Frankreichs verzauberte. Le Pop Encore! fasst die ersten vier Ausgaben und die beiden Specials „En duo“ und „Les Filles“, die allesamt nicht mehr erhältlich sind, zusammen und beleuchted diese herrliche Phase auf’s Neue. Weil‘s so schön war: Le Pop Encore!

On the cover of Le Pop Encore! our model for once is looking back rather than straight into the camera. This is no coincidence as the latest instalment of the Le Pop compilation series is in fact a nod back to the earlier days of the Nouvelle Chanson era. Days in which Fredda had her debut on Vol. 3, or when Mélanie Pain was merely known as one of the singers with the group Nouvelle Vague, when Ludo Pin crossed indie Hip-Hop grooves with Chanson. When Holden fascinated franco fans and music writers alike with their lush cinemascope sound, Jérôme Minière turned to a light groove and Françoiz Breut for the first time mesmerised an audience outside the French speaking world. Le Pop Encore! sums up the Le Pop compilations 1 to 4 plus the two themed editions Le Pop En Duo and Le Pop Les Filles – all of which are no longer available – and thus highlights anew a truly magnificent musical era. Because it was so nice: Le Pop Encore!

Le Pop Encore download: itunes


Le Pop Encore download: amazon.de


Le Pop Encore download: qobuz

Jérôme Minière & Karine Vanasse - Histoire d'espions from Rolf Witteler on Vimeo.

By rw.