Lange bevor die Idee zu unserer Compilation-Reihe geboren wurde, hatte Gilles Weinzaepflen alias Toog schon den Sprung über die Sprachgrenzen hinweg geschafft und war mit seinem Mentor, Labelboss und Freund Momus (genialer schottischer Songwriter mit bürgerlichem Namen Nick Currie) auch in Deutschland unterwegs. Seine Show war extrem unterhaltsam und X’tern ein Höhepunkt. Bewusst irritierend der artifizielle Charakter des Sprechgesangs hier, verwegen die Soundideen mit Hufgeklapper und Pistolenschüssen und andere fast hörspielartige Elemente, mit denen Toog seine Idee vom experimentierenden Entertainer hier durchzieht.

Long before we first considered our compilation series, Gilles Weinzaepflen, alias Toog, had already climbed the language barrier and was active in Germany with his mentor, label boss and friend, Momus (an ingenious Scottish songwriter, Nick Currie). His show was extremely entertaining and the highlight was the song “X‘tern”. Along with the deliberately irritating artificial character of the spoken word, Toog audaciously makes use of the sound of hooves, gun shots and elements reminiscent of radio dramas in his role as experimental entertainer.