Akkordeon und Chanson, dieses einst unzertrennliche Paar, ist heute ziemlich verpönt. Dem schwedischen Duo Doris Park ist dieses Dogma offensichtlich schnuppe. Und dass man so eine Quetschkommode auch heute noch kunstvoll einsetzen kann, zeigen die beiden hier eindrücklich. Ungewöhnlich auch die bassbetonte Produktion, der Hall auf Maria Törnqvists Stimme und der Wechsel zwischen den Sprachen Englisch und Französisch, der hier bruchlos und natürlich daher kommt. Skandinavischer Reggae-Chanson, so selten wie Perlenfunde beim Muschelverzehr und ebenso schön.

Accordion and chanson, an inseparable combination, tends to be frowned upon these days. The Swedish duo Doris Park, however, evidently couldn‘t care less. These two demonstrate quite impressively how tastefully a squeezebox can be played. The bass-heavy sound, the reverb on Maria Törnqvist‘s voice and the seamless shift from English to French are all refreshingly unusual. Scandinavian reggae-chanson, as rare as rubies – and just as beautiful.