Jérôme Minière

Dass Minière einer der kreativsten Vertreter der Nouvelle Scène Française ist, haben wir schon im ersten Teil von Le Pop behauptet. Inzwischen ist er ganz nach Kanada übersiedelt und hat dort kürzlich sein fantastisches, drittes Album "Petit Cosmonaute" auf dem kleinen Label "La Tribu" herausgebracht. Dort erscheint auch Minières Electronica-Projekt unter dem Pseudonym Herri Kopter. "Petit Cosmonaute" sprüht über vor Text- und Soundideen, immer mit zwar etwas larmoyantem gesellschaftskritischem Gestus aber nie ohne Pop-Appeal. Jérôme Minères Arrangements werden immer besser - auf einem elektro-akustischen Rhythmusteppich, der seine Stücke trägt, entfalten sich die Harmonien mit einer Leichtigkeit, die ihresgleichen sucht. Große Popmusik auf der Höhe der Zeit.