PASCAL PARISOT - Clap! Clap!

Release: 09/2007

Format: CD

Tracks: 13

Catalogue: LPM 15-2 (CD)


TRACKS

Bonsoir

Les Filles

Le roi (des Cons)

Puisque c'est comme ca

Nefertiti

Je ne m'aime plus

Allon z'enfants

Entract

Saint-Glinglin

Le Naturel

Mais que dit-on?

Veuillez agréer

Merci beaucoup

"Clap! Clap!" ist bereits das dritte Album des Multiinstrumentalisten Pascal Parisot und zugleich das erste, das er nach seinem Abschied vom Branchenriesen Sony für das Indielabel Traffix Music aufgenommen hat. Es ist das Produkt der Kollaboration mit seinem langjährigen Freund, dem Schlagzeuger und Perkussionisten Jacques Tellitocci. Dass die Zusammenarbeit Früchte getragen hat, zeigt sich an der rhythmischen Vielfalt und Variabilität des Albums: Egal ob Walzer ("Puisque c'est comme ça"), Reggae ("Le roi des cons"),Tango ("Mais que dit-on") oder immer wieder Bossa und Rumba – Parisot-Stücke stehen immer auf der Basis ausgetüftelter, oft exotischer Rhythmen entlang derer sie sich mit beispielloser Lässigkeit entfalten. Nach Erscheinen seines Debutalbums "Rumba" (mit dem unwiderstehlichen "Ça alors") im Jahre 2001 wurde Pascal Parisot oft mit Boris Vian verglichen – und in der Tat haben die beiden einiges gemein an jazziger Verschrobenheit und spleenigen musikalischen Ideen. Mit "Clap! Clap!" geht Parisot noch einen weiteren Schritt Richtung Jazz: zum immer schon großen Repertoire an Instrumenten haben sich Bläser gesellt (man höre nur den unnachahmlichen Posauneneinsatz bei "Le naturel", das sich auch auf unserer aktuellen Compilation Le Pop 4 findet) und der Sänger setzt seine Stimme immer wieder lautmalerisch wie ein Instrument ein. Diese charakteristische Art des Gesangs ist mittlerweile zum Markenzeichen seiner Aufnahmen geworden. Eine besondere Klangfarbe zum versponnenen Parisot-Universum fügt seit jeher seine Frau Frédérique Dastrevigne (Künstlername Fredda) hinzu. Als musikalisch kongeniale Partnerin setzt sie immer wieder Akzente mit ihrem Background- oder Duettgesang (wie beim Opener "Les filles"). "Clap! Clap" unterstreicht – noch deutlicher als die beiden Vorgängeralben "Rumba" und "Wonderful" – das große Talent Parisots als Songwriter, das sich paart mit einer schier unendlichen Vielfalt an Ideen und Werkzeugen, die seine Chansons mit Raffinesse und Witz ausstatten.

Live ist der Mann übrigens ein Hammer!

"Clap! Clap!" kaufen